SG Echtersbach-Biersdorf II – SG Schneifel III 3:7

GER-SG_Echtersbach_IIGER-SG_Schneifel_III

25.05.2015 – Wißmannsdorf (GER) – Sportplatz Wißmannsdorf
Relegation zu den C-Ligen, 1. Spieltag

Klarer Sieg für Schneifel III

Mit einem deutlichen 7:3 besiegt die SG Schneifel II die gastgebende SG Echtersbach-Biersdorf II.

Im Duell der beiden Drittplatzierten aus den Ligen D2 und D3 gehen die Gäste aus der Nordeifel nach 10 Minuten in Führung, als Backes nach einer Flanke von Zapp aus dem Halbfeld das 1:0 erzielen kann. Nur weitere drei Minuten später macht Walker dann nach Vorlage von Kinnen das 2:0. Doch die SG Echtersbach steckt nicht auf und kommt nach 25′ Minuten zum Anschlusstreffer, als nach einem langen Ball Meier auf Kolf ablegt und dieser das 1:2 erzielt. Der Treffer ändert jedoch nichts an der Überlegenheit der Gäste, die nach einer halben Stunde durch Weberskirch aus abseitsverdächtiger Position das 3:1 erzielen. Nach 39′ Minuten trifft Auw/Ormont/Hallschlag durch Amiri dann zwar nur die Latte doch in der 44′ Minute fällt nach einer Flanke von Zapp und einem gut getimten Kopfball von Walker das 4:1 und damit quasi die Vorentscheidung.
Gut 60 Zuschauer hoffen dann nach dem Seitenwechsel und dem schnellen 2:4 durch Kolf in der 49′ Minute noch mal auf etwas Spannung, ein Doppelpack von Zapp in der 63′ und 69′ Minute zum 2:5 und 2:6 beenden diese Hoffnung aber schnell. Das 2:7 in der 78′ durch Weberskirch und der Ehrentreffer zum 3:7 durch Meyers in der 83′ Minute sind dann nur noch für die Galerie.
Das abschließende Elfmeterschießen gewinnt die SG Schneifel III mit 5:3.

Informativ:
Homepage SG Echtersbach: LINK
Homepage SG Schneifel: LINK
Spielbogen fussball.de: LINK

Aufstellungen:
SG Echtersbach II: Schomer – Vogt, Kaspari, Meyers, Fleckner Y., Kolf, Reisen (46′ Kaspari), Schmitt, Roth (31′ Nitzschmann), Fleckner N., Meier
SG Schneifel III: Friedrichs – Sosuzoglu, Spoden S., Müller, Backes (82′ Wald), Kettmus (68′ Spoden P.), Amiri, Zapp, Kinnen, Walker, Weberskirch

Tore:
0:1 Marco Backes (10′)
0:2 Vincent Walker (13′)
1:2 Marius Kolf (25′)
1:3 Jonas Weberskirch (30′)
1:4 Vincent Walker (44′)
2:4 Marius Kolf (49′)
2:5 Sebastian Zapp (63′)
2:6 Sebastian Zapp (69′)
2:7 Jonas Weberskirch (78′)
3:7 Simon Meyers (83′)

Bes. Vorkommnisse:
Keine

Zuschauer:
ca. 60

Fotos/Videos:

 

Veröffentlicht unter Unterwegs in der Eifel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

1.FC Kaiserslautern – FC Ingolstadt 04 1:1

GER-1.FC_KaiserslauternGER-FC_Ingolstadt

24.05.2015 – Kaiserslautern (GER) – Fritz-Walter-Stadion
2. Bundesliga, 34. Spieltag

Satz mit X – FCK spielt remis gegen den Meister und verbleibt in der 2. Liga

Trotz des 1:0 von Startelf-Debutant Thommy hat es für den FCK nicht gereicht. Nach dem Ausgleich von Christiansen (82′) und den Siegen von Darmstadt und Karlsruhe in den Parallelspielen verbleiben die Pfälzer somit in der 2. Bundesliga. Danach Totenstille im Stadion (-> VIDEO) bis man den abwanderungswilligen Sippel anfängt zu feiern.

PS: Die Internetversorgung auf dem Betzenberg ist mehr als mangelhaft….

Informativ:
Homepage 1.FC Kaiserslautern: LINK
Homepage FC Ingolstadt 04: LINK
Spielbogen fussball.de: LINK

Aufstellungen:
1.FC Kaiserslautern: Sippel – Zimmer , Heubach, Heintz , Löwe (84′ Younes) – Karl, Ring – Thommy (61′ Jenssen), Stöger – Zoller (64′ Jacob), Hofmann
FC Ingolstadt 04: Weis – Bauer (70′ Gunesch), Levels, Mijatovic, Engel (46′ Christiansen) – Cohen, Roger, Groß – Hartmann, Lappe, Pledl (35′ Leckie)

Tore:
1:0 Erik Thommy (41′)
1:1 Max Christiansen (82′)

Bes. Vorkommnisse:
Keine

Zuschauer:
49.780 (ausverkauft)

Fotos/Videos:

Veröffentlicht unter Deutschland, Groundhopping | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

SG Neidenbach/Malbergweich/Neuheilenbach – SG Lünebach/Pronsfeld 1:0

GER-SG_Neidenbach_MalbergwGER-SG_Pronsfeld

22.05.2015 – Kyllburg (GER) – Sportanlage Kyllburg
Kreisliga A Eifel, Entscheidungsspiel Platz 12 A-Klasse

A-Kassig!

Die SG Neidenbach/Malbergweich/Neuheilenbach bleibt nach einem 1:0 Erfolg über die SG Lünebach/Pronsfeld in der A-Klasse während der heutige Gegner in die Relegation um den Abstieg gehen muss.

Nach einer ereignisarmen und von beiden Seiten abwartend geführten ersten Halbzeit nimmt die Partie nach dem Seitenwechsel erst richtig Fahrt auf, Torchancen sind jedoch insgesamt Mangelware. Erst in der 65′ Minute wird es erstmals richtig gefährlich als Salter mit dem Ball im Strafraum der Pronsfelder auftaucht und nur regelwidrig gestoppt werden kann. Den fälligen Foulelfmeter verwandelt Gabler sicher zum 1:0. Nur acht Minuten später dann Aufregung im Mittelkreis, als der Pronsfelder Theis den eingewechselten Tietze niederschlägt und folglich die rote Karte sieht. Pronsfeld wirft dann kurz vor Schluss mit dem Mute der Verzweiflung noch mal alles nach vorne und erhält in der Nachspielzeit ebenfalls einen Foulelfmeter zugesprochen. Den relativ schwach geschossenen Ball von Theis kann Gieselmann aber locker parieren und hält damit die SG Neidenbach/M/N weiter in der A-Klasse.

Informativ:
Homepage SC Malbergweich: LINK
Homepage VfL Neidenbach: LINK
Homepage SSV Pronsfeld: LINK
Spielbogen fussball.de: LINK

Aufstellungen:
SG Neidenbach/Malbergweich/Neuheilenbach: Gieselmann – Kleifges, Kraemer (75′ Christian), Marx, Junker, Götzinger, Gabler (85′ Peters), Krämer, Weber (55′ Tietze), Hargarten, Salter
SG Lünebach/Pronsfeld: Michels – Thiex C., Thiex M. (85′ Munkler), Hoffmann, Probst, Theis, Schmitz (63′ Nesges), Kill, Staudinger, Simon, Gossen (75′ Zimmer)

Tore:
1:0 Simon Gabler (65′ FE)

Bes. Vorkommnisse:
73′ Rote Karte gegen Kevin Theis (SG Lünebach)
90’+3 Jens Gieselmann (SG Neidenbach) hält Foulelfmeter von Stefan Kill (SG Lünebach)

Zuschauer:
600

Fotos/Videos:
 

 

Veröffentlicht unter Unterwegs in der Eifel | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

S.K. Spermalie Middelkerke – Koninklijk Eendracht Genootschap Gistel 2:1

BEL-Spermalie_MiddelkerkeBEL-KEG_Gistel

17.05.2015 – Middelkerke-Slijpe (BEL) – “De Slijpe”
Eindronde 3 Prov B, Rückspiel

Spermalie Middelkerke steigt auf!

Mit einem knappen 2:1 Erfolg (Hinspiel 0:0) besiegt SK Spermalie Middelkerke den K EG Gistel und steigt damit in die 2. Provinzklasse auf!

Keine drei Minuten waren gespielt, als Spermalie durch eine Bude von Sarrazijn aus dem Gewühl heraus das 1:0 erzielen konnte und so schon schnell klar war, dass es nach dem torlosen Remis im Hinspiel heute keine Verlängerung geben sollte. Die Hausherren sind auch nach dem frühen Treffer klar besser, kassieren dann nach 24′ Minuten einen fragwürdigen Handelfmeter, den Vanrobaeys sicher zum Ausgleich verwandelt. Noch vor der Pause hat Gistel dann die große Chancen zur Führung, doch erneut Vanrobayes trifft mit einem Freistoß nur den Pfosten.
Nach dem Seitenwechsel nimmt die Partie deutlich an Fahrt auf, doch der Gistel’er Keeper Vandenauwele scheint zunächst nicht zu überwinden. Erst nach 53′ Minuten wird Proot schön freigespielt und erzielt aus kurzer Distanz freistehend das 2:1 für die Hausherren. Gistel wirft nun mehr und mehr alles nach vorne und kommt kurz vor Schluss zu riesigen Torchancen, doch Spermalie klärt in der 82′ auf der Linie und in der 85′ Minute trifft Lescrauwaet erneut nur den Pfosten. In der Nachspielzeit kassiert Lescrauwaet dann noch die gelb-rote Karte wegen meckerns, doch das ist Spermalie jetzt egal, denn diese feiern den Aufstieg in die 2. Provinziale!

Informativ:
Homepage SK Spermalie Middelkerke: LINK
Homepage KEG Gistel: LINK
Homepage KBVB: LINK

Aufstellungen:
SK Spermalie Middelkerke: De Bakker, Van Honacker, Vandamme (28′ Bouwens), Proot, Sarrazijn (76′ Saelens), Houthooft, Keirse (72′ Brouckmeersch), Ardaen, Cornillie, Massez, Raes
KEG Gistel: Vandenauwele, Piette (60′ Sabbe), Lescrauwaet, Annys, Wydooghe, Simoen, Vanrobaeys (79′ Lapeire), Deschamps, Dorchain, Eeckloo, Maelfait

Tore:
1:0 Mats Sarrazijn (3′)
1:1 Kjell Vanrobaeys (25′ Handelfmeter)
2:1 Livio Proot (53′)

Bes. Vorkommnisse:
90’+3 Gelb-Rote Karte gegen Tim Lescrauwaet (KEGG)

Zuschauer:
ca. 200

Fotos/Videos:

Veröffentlicht unter Belgien, Groundhopping | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

SG Weinsheim/Schwirzheim/Olzheim – SG Neidenbach/Malbergweich/Neuheilenbach 0:0

GER-SG_WeinsheimGER-SG_Neidenbach_Malbergw

09.05.2015 – Olzheim (GER) – Sportplatz Olzheim
Kreisliga A Eifel, 25. Spieltag

Torloses Remis zwischen der SG WOS und der SG Neidenbach/M/N

Am 25. Spieltag trennen sich die Spielgemeinschaften aus Weinsheim/O/S und Neidenbach/M/N mit einem torlosen Remis. Für die Gäste ist damit wohl die Teilnahme an einem Relegationsspiel um den Verbleib in der A-Klasse sicher.

Von Beginn an entwickelte sich auf dem Olzheimer Sportplatz eine vom Kampf geprägte Partie in der Schiri Lantau nicht immer Herr der Lage war. Zwischen beiden Strafräumen ging es dabei teilweise überhart zur Sache, Torchancen wurden aber hüben wie drüben nicht herausgespielt. Erst kurz vor dem Seitenwechsel hat dann die SG WOS die Chance zur Führung, doch Altendorf schießt freistehend über die Latte.
Nach dem Seitenwechsel kommen die Gäste besser in die Partie und kombinieren gefällig bis zum gegnerischen Strafraum, Torchancen bleiben jedoch weiterhin Mangelware. Weinsheim bleibt über Konter gefährlich, kann aber seinerseits auch nie wirklich gefährlich vor dem Tor der Gäste auftauchen, so dass die Partie am Ende mit einem torlosen Remis endet. Für Neidenbach/M/N bedeutet dies bei einem verbleibenden Spiel gegen den bereits feststehenden Meister aus Bitburg fast schon sicher die Teilnahme am Relegationsspiel um den Abstieg aus der A-Klasse während Weinsheim mit jetzt 29 Punkten gesichert ist.

Informativ:
Homepage FC Weinsheim: LINK
Homepage SV Olzheim: LINK
Homepage TTC Schwirzheim: LINK
Homepage SC Malbergweich: LINK
Homepage VfL Neidenbach: LINK
Spielbogen fussball.de: LINK

Aufstellungen:
SG Weinsheim/O/S: Meyer – Backes U., Backes M, Schoos, Geister (68′ Jacoby), Schmidt O., Altendorf (68′ Schmidt L., 90′ Drees), Knauf, Meyers, Alff, Lamberty
SG Neidenbach/M/N: Gieselmann – Kleifges, Kraemer, Marx, Götzinger, Gabler, Tietze, Krämer (90′ Schon), Peters (50′ Junker), Hargarten, Salter

Tore:
FEHLANZEIGE

Bes. Vorkommnisse:
Keine

Zuschauer:
60

Fotos/Videos:

Veröffentlicht unter Unterwegs in der Eifel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kickers Offenbach – Eintracht Trier 1:0

ger-kickers_offenbach

09.05.2015 – Offenbach (GER) – Sparda-Bank-Hessen-Stadion
Regionalliga Südwest, 32. Spieltag

Couragierte Leistung nicht belohnt.

Denkbar knapp mit 0:1 unterliegt der SVE dem Meister aus Offenbach.

Informativ:
Homepage Kickers Offenbach: LINK
Homepage Eintracht Trier: LINK
Spielbogen fussball.de: LINK

Aufstellungen:
Kickers Offenbach: Endres – Wittke, Modica, Maier, Korb – Röser (76′ Biggel), Gjasula, Schwarz, Cappek – Bäcker (65′ Pintol), Müller (65′ Von der Burg)
Eintracht Trier: Keilmann – Thelen (86′ Aliu), Fiedler, Dingels, Koch, Stevens – Garnier (62′ Carlier), Dündar (76′ Hermandung), Spang, Anton – Dressler

Tore:
1:0 Giuliano Franco Modica (17′)

Bes. Vorkommnisse:
90’+3 Rote Karte gegen Christian Cappek (OFC)

Zuschauer:
5.782

Fotos/Videos:

Veröffentlicht unter SV Eintracht Trier 05 | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Königlicher Fussball Club Olympia Recht – Royal Football Club Turkania Faymonville 0:2

BEL-KFC_Olympia_RechtBEL-RFC_Turkania_Faymonvill

07.05.2015 – St.Vith-Recht (GER) – Kuhnenbrunnen
Tour Qualificatif 3D

Unglückliche Niederlage für Olympia Recht

Im Aufstiegsspiel um den Aufstieg in die 2. Provinciale Liège unterliegt der Tabellendritte aus Recht dem vierten aus Faymonville mit 0:2

Über 90 Minuten sehen gut 250 Zuschauer ein ständiges auf und ab, bei dem Recht optisch überlegen scheint, sein Spiel aber nur bis zum Strafraum der Gäste gutes vortragen kann. Faymonville agiert eher harmlos, macht aber in der 33′ Minute wie aus dem nichts das Führungstor. Nachdem die Hausherren dabei den Ball an der eigenen Strafraumgrenze nicht richtig geklärt bekommen ist es Datou der sich aus 14 Metern ein Herz nimmt und das Leder vorbei am chancenlosen Olympia-Keeper zum 1:0 einschießt. Danach ist Recht weiter optisch überlegen, mehr als ein recht glücklicher (weil so nicht gewollter) Lattentreffer springt aber im ersten Durchgang nicht raus.
Auch nach dem Seitenwechsel sind die Roten optisch überlegen, gefährliche Torchancen sind jedoch Mangelware. Erst in der 70′ (!) Minute kommen die Hausherren zur ersten echten Chance, doch der Ball geht knapp am Gästetor vorbei. Danach öffnet Recht hinten die Tore und setzt auf volle Offensive. Die Gäste ihrerseits verlegen sich aufs Kontern. Der schwache Schiri übersieht dabei insgesamt zwei klare Notbremsen bzw. gibt hierfür keine rote Karte oder Elfmeter. Recht agiert die letzten Minuten mit dem Mute der Verzweiflung, insgesamt aber zu planlos um das Turkania-Tor in Gefahr zu bringen. Eine Unachtsamkeit bringt dann in der 90′ Minute das 0:2 durch Bruhl und damit die Entscheidung zu Gunsten von Faymonville.

Informativ:
Homepage KFC Olympia Recht: LINK
Homepage RFC Turkania Faymonville: LINK
Homepage KBVB: LINK

Aufstellungen:
KFC Olympia Recht: Jacquemin Pa. – Hurdebise, Dahm, Clotuche, Hannen (81′ Bertha), Hendrick, Stark, Lehnen (46′ Schumacher), Tollenaers, Margraff, Weyand (62′ Krings)
RFC Turkania Faymonville: Jacquemin Ph., Flemmings, Camara, Birti, Catteeuw, Wittrock, Bruhl, Datou (90′ Gabriel), Mathieu (58′ Christian), Sieberath, Ruiz

Tore:
0:1 Walid Datou (33′)
0:2 Amaury Bruhl (90′)

Bes. Vorkommnisse:
Keine

Zuschauer:
ca. 250

Fotos/Videos:

Veröffentlicht unter Belgien, Groundhopping | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Eintracht Trier II – TuS Koblenz II 0:4

GER-Eintracht_Trier_IIGER-TuS_Koblenz_II

05.05.2015 – Trier (GER) – Moselstadion Nebenplatz 2
Rheinlandliga, 25. Spieltag (Nachholspiel)

Am Ende chancenlos… SVE verliert 0:4 gegen TuS

Am Ende war es wie immer in der aktuellen Rheinlandliga Saison…

Nachdem die U23 des SVE ein respektables 0:0 gegen den Tabellendritten aus Koblenz halten konnte brachen nach der Gelb-Roten Karte gegen den Trierer Toure in der 67′ Minute alle Dämme. Zwei Eckbällen und ein Freistoß führen zu drei Toren für die Gäste, ehe Öztürk mit einem Konter kurz vor Schluss mit dem 4:0 den Deckel drauf macht und den SVE damit immer näher an die Niederungen der Bezirksliga bringt.

Informativ:
Homepage Eintracht Trier: LINK
Homepage TuS Koblenz: LINK
Spielbogen fussball.de: LINK

Aufstellungen:
Eintracht Trier II: Thömmes – Ibrahimi, Sehovic, Cordier, Bohr – Gomis, K.Toure, Vardic, A.Schmidt (46′ L. Schmidt) – Aliu, A.Toure
TuS Koblenz II: Yalcin – Wolf, Böhnke (71′ Mizukoshi), Löhr, Luitz (17′ Altin), Peifer, Arslan, Jakobs, Schmidt, Duchscherer, Penan (67′ Öztürk)

Tore:
0:1 Julius Duscherer (74′)
0:2 Lucia Wolf (80′)
0:3 Marcel Löhr (85′)
0:4 Serkan Öztürk (89′)

Bes. Vorkommnisse:
68′ Gelb-Rote Karte gegen Kader Toure (Trier)

Zuschauer:
40

Fotos/Videos:

Veröffentlicht unter SV Eintracht Trier 05 | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

SG Neidenbach/Malbergweich/Neuheilenbach – SG Lambertsberg/Waxweiler/Plütscheid 1:1

GER-SG_Neidenbach_MalbergwGER-SG_LWP

03.05.2015 – Malbergweich (GER) – Sportplatz Malbergweich
Kreisliga A Eifel, 24. Spieltag

Remis im Abstiegskampf

Trotz 1:0 Führung schafft die SG Neidenbach/M/N keinen Sieg und trennt sich am Ende mit 1:1 von der SG LWP.

Gleich von Beginn an merkte man den Gastgebern an, dass es heute um alles geht. Einsatzfreudig wird um jeden Ball gekämpft und so folgt nach 15′ Minuten die Belohnung für die Mühen. Nach einem Pass in die Nahtstelle der LWP-Abwehr von Peters ist es Krämer der den Torhüter derart unter Druck setzt, dass dieser den Ball durchlässt und der Neidebacher Stürmer unbedrängt zum 1:0 einschieben kann. In der Folge wächst auf Seiten der Gastgeber aber die Unsicherheit, LWP ist aber insgesamt zu harmlos bei andauerndem Nieselregen die Hausherren unter Druck zu setzen.
Nach dem Seitenwechsel verflacht die Partie zusehends und es werden hüben wie drüben kaum noch Torchancen erarbeitet. So ist es kein Wunder, dass der nächste Treffer aus einer Standardsituation fällt: Nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld ist es dabei Niesen, der den Ball am langen Pfosten erhält und diesen überlegt zum 1:1 im langen Eck unter bringt. Neidenbach/M/N danach mit couragierter Leistung und aufopferungsvollem Einsatz, die beste Chance zur erneuten Führung vergibt dann in der 90′ Minute aber Hargarten, der den Ball volley nur knapp über das Tor der Gäste schießst.
Kampf und den unbedingten Siegeswillen kann man heute dem Team aus Neidenbach/M/N sicher nicht absprechen, doch am Ende steht nur ein (magerer) Punkt im Abstiegskampf. Im schweren Auswärtsspiel beim Tabellenelften in Weinsheim ist ein Sieg jetzt fast schon Pflicht…

Informativ:
Homepage SC Malbergweich: LINK
Homepage VfL Neidenbach: LINK
Homepage SG LWP: LINK
Homepage SV Eifelland Waxweiler: LINK
Spielbogen fussball.de: LINK

Aufstellungen:
SG Neidenbach/M/N: Gieselmann – Kleifges, Kraemer, Marx, Rings (77′ Laub), Götzinger, Gabler, Krämer, Peters (55′ Weber), Hargarten, Salter
SG Lambertsberg/Waxweiler/Plütscheid: Denter – Melle, Welter, Tholl, Fahl, Westenberger, Roth, Brandenburg, Franke (66′ Niesen), Schmitz (79′ Hennes), Antony (88′ Hack)

Tore:
1:0 Stefan Krämer (15′)
1:1 Dennis Niesen (72′)

Bes. Vorkommnisse:
Keine

Zuschauer:
ca. 80

Fotos/Videos:

Veröffentlicht unter Unterwegs in der Eifel | Hinterlasse einen Kommentar

SC Stahl II – SG Körperich/Geichlingen-Koxhausen/Wallendorf/Nusbaum/Biesdorf 0:4

GER-SC_Stahl_IIGER-SG_Körperich_II

03.05.2015 – Bitburg-Stahl (GER) – Sportplatz Stahl
Kreisliga C-3 Eifel, 24. Spieltag

Klare Sache für SG Körperich II – 4:0 über den SC Stahl II

Mit einem auch in der Höhe verdienten 4:0 besiegt die Zwote der SG Körperich den SC Stahl.

Bereits nach elf Minuten war die Richtung klar, als die Gäste in einer Doppelchance zuerst den Pfosten und dann die Latte treffen. Das 0:1 nach 32′ Minuten durch … fällt dann nach einem weit geschlagenen Freistoß, den der Körpericher per Kopf im Netz versenkt. Nur elf Minuten später erhöhen die Gäste dann durch …(11) auf 2:0, der einen gut getimten Pass von … (10) im Tor versenkt.
Nach dem Seitenwechsel eröffnet erneut … den Torreigen, als er in der 58′ Minute mit einem strammen Schuss das 3:0 erzielt. Den Schlusspunkt setzt dann nach 78′ Minuten … (11), der eine Unsicherheit der Stahler Abwehr ausnutzt und das 4:0 erzielt.

Informativ:
Homepage SC Stahl: LINK
Homepage SG Körperich/G-K/W/N/B: LINK
Spielbogen fussball.de: LINK

Aufstellungen:
SC Stahl II: Schwerdt – Zeien, Hoffmann A., Hoffmann J., Port, Schneider (68′ Schmatkov), O Connell (53′ Lowey), Becker, Laub (77′ Safin), Muzykant, Weimann
SG Körperich/G-K/W/N/B II: Prinz T., Müller, Steffen, Kaufmann, Bonifas, Prinz N., Hribernik, Gansen, Mulling, Himpler (56′ Mettel), Schmalen (70′ Ledo)

Tore:
0:1 Luca Hribernik (32′)
0:2 Stefan Mulling (43′)
0:3 Luca Hribernik (58′)
0:4 Stefan Mulling (79′)

Bes. Vorkommnisse:
Keine

Zuschauer:
30

Fotos/Videos:

 

Veröffentlicht unter Unterwegs in der Eifel | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar