Königlicher Honsfelder Sportverein – Royal Football Club Warnant 1:2

BEL-Honsfelder_SVBEL-RFC_Warnant

16.04.2015 – Büllingen-Honsfeld (BEL) – Sis à Honsfeld
I. Provinciale Liège, 18. Spieltag

Fast wie der große HSV… Honsfeld taumelt Richtung 2. Provinciale

Trotz 1:0 Führung verliert der Honsfelder SV am Ende gegen das Mittelfeldteam aus Warnant.

Nach 14′ Minuten scheint das Spiel zwischen dem Tabellevorletzten und den Gästen aus Warant seinen erwarteten Lauf zu nehmen, doch Vanstechelman trifft mit seinem Schuss nur den Pfosten. Weitere sechs Minuten später hat Vanstechelman erneut die Chance die Führung zu erzielen, doch nach einem Kopfball klärt Schür grade so auf der Linie. Danach kommt Honsfeld besser in die Partie, erarbeitet sich aber selber keine nennenswerten Torchancen. Erst in der 39′ Minute wird es noch mal spannend, doch den Schuss von Gästestürmer Deltour parriert HSV-Keeper Henkes.
Nach dem Seitenwechsel fällt dann nach 53′ Minuten das etwas überraschende 1:0, bei dem Schür den Gästetorhüter Henrotte auf dem falschen Fuß erwischt. Warnant wirf danach alles nach vorne und eröffnet Honsfeld damit viel Raum. Mehrere gute Konter durch Calisgan und Henkes werden aber fahrlässig vergeben. Die Quittung folgt zehn Minuten vor Schluss. Nach einem Ball über die linke Seite bekommen die Honsfelder den Ball nicht richtig weg und so hat Neerdael aus gut 12 Metern freie Schussbahn zum Ausgleich. Doch damit nicht genug, denn in der 90′ Minute geht Hilgers im eigenen Strafraum vollkommen überflüssig Neerdael zu hart an und so bleibt Schiri Lousberg gar keine andere Wahl als auf den Punkt zu zeigen. Den fälligen Foulelfmeter verwandelt Vanstechelman zum 2:1 und schickt den HSV wohl endgültig in die 2. Provinciale.

Informativ:
Homepage Königlicher Honsfelder Sportverein: LINK
Homepage Royal Football Club Warnant: LINK
Homepage KBVB: LINK

Aufstellungen:
Königlicher Honsfelder Sportverein: Henkes A. – Szillat (79′ Henkes), Thelen, Hilgers, Schür (68′ Rauw), Behrens, Henkes S., Jost, Calisgan, Heinzen, Mertens
Royal Football Club Warnant: Henrotte – Praillet (78′ Mercier), Cambresy, Klein, De Vierman, Vanstechelman, Moureaux, Lizen (66′ Geuns), Thiry, Deltour (57′ Galere), Neerdael

Tore:
1:0 Martin Schür (53’)
1:1 Henri Neerdael (80’)
1:2 Quentin Vanstechelman (90’ FE)

Bes. Vorkommnisse:
Keine

Zuschauer:
ca. 150

Fotos/Videos:

Veröffentlicht unter Belgien, Groundhopping | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

SG Nimstal – SG Ringhuscheid/Ammeldingen 2:0

GER-SG_NimstalGER-SG_Ringhuscheid

11.04.2015 – Messerich (GER) – Sportplatz Mühleneck
Kreisliga B2-Eifel, 21. Spieltag

Befreiungsschlag für Nimstal

Mit 2:0 besiegt die SG Nimstal die SG Ringhuscheid/Ammeldingen und verlässt damit zumindest über Nacht die Abstiegsränge.

In der Anfangsphase ist die Partie relativ einseitig zu Gunsten der Gastgeber, der Abstiegskandidat verpasst aber die Führung. Die Gäste aus Ringhuscheid sind nicht in der Partie, haben aber in der 25′ Minute die riesige Chance zur Führung, doch Kellen köpft den Ball aus vier Metern über das Tor. Die SG aus Wolsfeld/Messerich/Alsdorf ist auch nach dieser Schrecksekunde überlegen, macht es nach 41′ Minuten aber auch nicht besser, als sie ihrerseits den Ball aus zwei Metern noch über das Tor der Gäste schießen.
Nach dem Seitenwechsel weiter das gewohnte Bild: Nimstal agiert, das Mittelfeldteam aus Ringhuscheid reagiert. Mit der Einwechslung von Schneider kommt dann noch etwas mehr drive in das Offensivspiel der Gastgeber, die dann nach 68′ Minuten auch die verdiente Führung erzielen. Nachdem ein Ball nicht richtig von den Gästen geklärt wird fangen die Nimstaler das Leder schnell ab, Schneider narrt drei Abwehrspieler und erzielt dann locker das 1:0. Danach scheint der Bann gebrochen, denn nur fünf Minuten später folgt das 2:0. Nach einem Pass auf die rechte Flanke legt Schneider den Ball per Hacke auf Galter ab, der dann mit einem strammen Schuss in die lange Ecke dem Ringhuscheider Keeper keine Chance lässt. In der Folge ist die Partie gelaufen, denn bei Ringhuscheid geht garnichts zusammen. Nach einem Ballverlust kurz vor Schluss setzt Schink dann das negative Highlight des Tages, als er über den halben Platz hinter den Nimstalern her jagt und sich schließlich nach einem Frustfoul die vollkommen verdiente rote Karte abholt.
Mit dem Sieg zieht die SG Nimstal jetzt zumindest über Nacht an der SG Prüm-Enz vorbei auf Platz 12, Ringhuscheid/Ammeldingen bleibt im gesicherten Mittelfeld auf Platz 5.

Informativ:
Homepage SV Nimstal: LINK
Homepage SG Ringhuscheid: LINK
Spielbogen fussball.de: LINK

Aufstellungen:
SG Nimstal: Eppers – Sauber, Wambach, Fandel, Rodens (46′ Hoffmann), Wagner (82′ Heinen), Galter, Bermes, Illien, Weinand (60′ Schneider), Bormann
SG Ringhuscheid/Ammeldingen: Krämer – Weimann, Lamberty M. (46′ Meckel), Mayers, Kechtges, Breuer, Erschfeld (67′ Reichard), Lamberty D., Schink, Kaufmann, Kellen

Tore:
1:0 Daniel Schneider (68’)
2:0 Lars Galter (73’)

Bes. Vorkommnisse:
89′ Rote Karte gegen Daniel Schink (Ringhuscheid/Ammeldingen)

Zuschauer:
50

Fotos/Videos:

Veröffentlicht unter Unterwegs in der Eifel | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

SG Neidenbach/Malbergweich/Neuheilenbach – SV Neunkirchen-Steinborn 2:1

GER-SG_Neidenbach_MalbergwGER-SV_Neunkirchen-Steinbor

08.04.2015 – Malbergweich (GER) – Sportplatz Malbergweich
Kreisliga A Eifel, 19. Spieltag

Last-Minute-Sieg für Neidenbach/M/N

In buchstäblich allerletzter Sekunde besiegt die SG Neidenbach/M/N den SV Neunkirchen-Steinborn mit 2:1.

Im Nachholspiel des 19. Spieltages (ursprünglich war die Partie wegen sintflutartiger Regenfälle ausgefallen) kamen die Hausherren etwas besser in die Partie. Der Abstiegskandidat, der am Osterwochenende noch mit 1:3 gegen die SG BOB den kürzeren zog setzte das Mittelfeldteam aus der Vulkaneifel gut unter Druck und konnte so nach 21′ Minuten die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung erzielen. Nachdem sich Krämer dabei gut gegen zwei Spieler durchsetzt lupft der Stürmer der Gastgeber glücklich den Ball zum 1:0 über Gästekeeper Schneider. Keine weiteren drei Minuten später hat die SG dann die Chance eine kleine Vorentscheidung herbei zu führen, doch aus kurzer Distanz klärt Schneider in letzter Sekunde.
Nach dem Seitenwechsel wirkt Neunkirchen-Steinborn dann zwar etwas offensiver, insgesamt sind die Bemühungen der Gäste aber eher harmlos. Wie so oft, hilft dann nach einer Stunde Spielzeit eine etwas glückliche Standardsituation. Nachdem der Freistoß aus gut 20 Metern zuerst noch von der Mauer geklärt wird, schießt Meyer erneut in Richtung Tor. Der abgefälschte Ball geht dann zum 1:1 an Gieselmann im Tor der Neidenbacher vorbei ins Netz. Danach entwickelt sich eine zerfahrene Partie, in der beide Teams die taktischen Vorgaben über Bord werfen und phasenweise Planlos agieren. Kurz vor Schluss scheint sich dann das Blatt zu Gunsten der Hausherren zu wenden. Nachdem Salter im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht wird zeigt Schiri Keils auf den Punkt, den fälligen Elfmeter von Junker kann Gästekeeper Schneider aber parieren. Als sich dann alle auf ein Remis einstellen entscheidet Schiri Keils nach einem Zusammenprall im Halbfeld zugunsten der SG. In der Folge verlängert Salter den weit geschlagenen Freistoß in bester Uwe-Seeler-Manier mit dem Hinterkopf vorbei an Schneider vorbei zum 2:1 und verschafft damit der SG etwas Luft im Kampf um den Abstieg.

Informativ:
Homepage SC Malbergweich: LINK
Homepage VfL Neidenbach: LINK
Homepage SV Neunkirchen-Steinborn: LINK
Spielbogen fussball.de: LINK

Aufstellungen:
SG Neidenbach/M/N: Gieselmann – Krämer T., Marx, Rings (70′ Kleifges), Junker, Götzinger, Gabler, Krämer S. (90′ Weber), Christian, Hargarten, Salter
TuS Ahbach: Schneider – Schenk (72′ Kirwel), Mayer, Weber, Diederichs (81′ Ueckermann), Gerhards, Meyer, Schweisel, Crump, Blass, Sungen (79′ Schmid)

Tore:
1:0 Stefan Krämer (21′)
1:1 Maximilian Meyer (60′)
2:1 Sean Salter (90’+2′)

Bes. Vorkommnisse:
85′ Tobias Schneider (Neunkirchen-Steinborn) hält FE von Pascal Junker (Neidenbach)

Zuschauer:
65

Fotos/Videos:


Veröffentlicht unter Unterwegs in der Eifel | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

SG Südeifel – SG Prüm-Enz 2:2

GER-SG_Südeifelger-sg_echternacherbr

06.04.2015 – Ernzen (GER) – Sportplatz in der Geisbach
Kreisliga B-2 Eifel, 20. Spieltag

Remis im Derby

Das Lokalderby zwischen der SG Südeifel und der SG Prüm-Enz endet mit einem 2:2 Unentschieden.

In der Anfangsphase kommen die Gastgeber vor gut 100 Zuschauern besser ins Spiel. Das 1:0 durch Molitor nach neun Minuten fällt aber etwas glücklich, als der Ernzener Stürmer mehr ungewollt den überraschten Irreler Schlussmann Wagner überlupfen kann. Die frühe Führung gibt den Hausherren aber keine Sicherheit, denn zunehmend kommen die Gäste aus Irrel besser in die Partie. Nach weiteren zehn Minuten erzielt dann Marx nach Flanke von halbrechts mit einer sehenswerten Volleyabnahme aus gut 11 Metern das zu diesem Zeitpunkt verdiente 1:1. Ernzen ist jetzt vollkommen überfordert, vergibt vorne die mögliche Führung und kassiert im Gegenzug in der 24′ Minute das 1:2. Gegen die vollkommen unsortierte Abwehr hat dabei Bermes nach Flanke von Simon keine Schwierigkeit die Partie zu Gunsten der Gäste zu drehen.
Nach dem Seitenwechsel ist die Partie weiter relativ offen. Irrel verständigt sich aufs verteidigen, hat jedoch gegen harmlose Ernzener keine echten Probleme die Führung zu verteidigen. So dauert es bis zur 73′ Minute, bis die Gastgeber unter gütiger Mithilfe der Gäste den Ausgleich erzielen können. Nach einer eigentlich relativ harmlos aussehenden Flanke von rechts klärt dabei Bourscheidt ins eigene Netz. Danach wird die Partie zwar etwas ruppiger, warum Schiri Frank aber in der 79′ Minute die rote Karte gegen Simon der SG Prüm-Enz zeigt bleibt wohl sein Geheimnis. Die letzten zehn Minuten gestalten beide Mannschaften dann recht offen, ein weiteres Tor will aber weder hüben noch drüben fallen.
Für Ernzen scheint der Zug Richtung A-Klasse nunmehr mit 6 Punkten Rückstand auf die SG Preist-Orenhofen abgefahren zu sein. Irrel krebst nach dem Punktgewinn weiter am Tabellenende und hat nunmehr zwei Punkte Vorsprung auf den vorletzten Tabellenplatz.

Informativ:
Homepage SG Südeifel: LINK
Homepage SG Prüm-Enz: LINK
Spielbogen fussball.de: LINK

Aufstellungen:
SG Südeifel: Meier-Prümm – Faber (46′ Ewerhardt), Iske, Mossal, Bojung, Schuster, Molitor, Schmitt (80′ Heck), Schwaller, Padilla, Heck (46′ Diederich)
SG Prüm-Enz: Wagner – Barz J., Bourscheidt, Barz B., Ludwig, Bermes, Blömer, Schramer (46′ Klein), Bares (85′ Batilovic), Marx, Simon

Tore:
1:0 Julian Molitor (9′)
1:1 Martin Marx (19′)
1:2 Florian Bermes (23′)
2:2 Christian Bourscheidt (73′ ET)

Bes. Vorkommnisse:
79′ Rote Karte gegen Martin Simon (SG Prüm-Enz)

Zuschauer:
100

Fotos/Videos:

Veröffentlicht unter Unterwegs in der Eifel | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

TuS Koblenz – Eintracht Trier 1:1

05.04.2015 – Koblenz (GER) – Stadion Oberwerth
Regionalliga Südwest, 27. Spieltag

Remis gegen Koblenz

In einer äußerst schwachen Regionalligapartie trennt sich der SVE von der TuS aus Koblenz mit 1:1.

Nach dem frühen 1:0 durch Hauck in der 20. Minute gleicht der eingewechselte Zerich nach 66′ Minuten zum 1:1 aus und sichert dem SVE so einen Punkt.

Informativ:
Homepage TuS Koblenz: LINK
Homepage Eintracht Trier: LINK
Spielbogen fussball.de: LINK

Aufstellungen:
TuS Koblenz: Vollborn – Hickl, Marx, Laux, Lietz – Steuke (64′ Ernst), Softic, Boskovic, Hadzic (79′ Dzaka), Benamar – Hauk
Eintracht Trier: Keilmann – Hollmann (46′ Thelen), Dingels, Koch, Stevens – Garnier (81′ Hermandung), Dündar (57′ Zeric), Spang, Anton – Carlier, Dressler

Tore:
1:0 Angelo Hauk (20′)
1:1 Ajdin Zeric (66′)

Bes. Vorkommnisse:
Keine

Zuschauer:
1.709

Fotos/Videos:

Veröffentlicht unter SV Eintracht Trier 05 | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Rund um’s Stadion: Kattenstadion

BEL-Meerhout

Name / Adresse:
Kattenstadion
Sportlaan 17
2450 Meerhout
(Geodaten 51.128672, 5.067161)

Heimatklub:
Koninklijke Berg en Dal Voetbalvereniging (6. Liga Belgien – Stand 14/15)

Kapazität:
2.300

Anfahrt:
Meerhout liegt an der A13 von Lüttich nach Antwerpen unweit des Erstligastandort Westerlo. Ab der Ausfahrt 24 Laakdal geht es über die N102 in Richtung Sportlaan an der ein relativ großer Parkplatz für die Zuschauer vorhanden ist. Von hier aus ist man auch in wenigen Minuten im vorgenannten Westerlo – perfekt zum doppeln.

Stadion allgemein:
Das Kattenstadion ist für einen Sechstligisten ein echtes Highlight. Eine sehr große, fast schon überdimensionierte Stehplatztribüne und ein für Belgien typisches Vereinsheim dominieren die Szenerie. Rund herum ist alles etwas in die Jahre gekommen, nicht nur die nachfolgend genannte Würstchenbude sondern auch die abenteuerliche Holzbudenkonstruktion am Eingang. Nice to see!

Stadionwurst:
Beim besuchten Spiel wurde die Würstchenbude erst zum Anpfiff geöffnet und macht ehrlich gesagt keinen sehr vertrauenswürdigen Eindruck. Zur Auswahl stehen Hamburger und Hot Dogs. Der gewählte Hamburger mit Ketchup und Mayonnaise ist geschmacklich okay, es fehlen aber die üblichen gedünsteten Zwiebel und das Brötchen hat auch schon bessere Tage gesehen – leider nicht mehr als Note 4.

Hier ein Bild des Hamburgers vom 04.04.2015:

Internet:
Koninklijke Berg en Dal Voetbalvereniging

Spielbesuche im Stadion:
04.04.2015 Koninklijke Berg en Dal Voetbalvereniging – Koninklijke Sportkring Retie 4:0
Besuche gesamt: 1

Belgien:
#64 (-> Hopping-Landkarte)

Veröffentlicht unter Rund ums Stadion | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rund um’s Stadion: Stayen (Staaien)

BEL-St.Truiden

Name / Adresse:
Stayen (Staaien)
Tiensesteenweg 219
3800 Sint-Truiden
(Geodaten 50.813333,5.166389)

Heimatklub:
Koninklijke Sint-Truidense Voetbalvereniging (2. Liga Belgien – Stand 14/15)

Kapazität:
11.337

Anfahrt:
St. Truiden liegt in einem Dreieck zwischen Brüssel, Lüttich und Genk, so dass man sowohl über die A2 als auch über die A13 schnell die Stadt erreicht. Empfehlenswert ist die Anfahrt über die N3, denn hier gelangt man noch in den Genuss einer kostenlosen “Fleischbeschau”. Der N3 folgt man vorbei an der Stadt, bis man zum Kreisel kommt, der in den Tiensesteenweg abzweigt. Parkplätze muss man suchen, außer man guckt ein Spiel der zweiten Mannschaft und stellt sich einfach auf den Parkplatz des Supermarktes.

Stadion allgemein:
Das Stayen ist in der Belgischen Liga das erste Stadion, welches einen Kunstrasen besitzt. Doch dies ist nicht das einzige Highlight in dem kleinen Schmuckkästchen, zu dem man unter anderem durch ein Hotel Zugang zu den Rängen hat. Von allen Seiten hat man beste Sicht auf’s Spielfeld und trotz Kunstrasen hat auch dieses Stadion einen alten Flair – kombiniert mit der Moderne.

Stadionwurst:
Statt einer Wurst gibt es in der Jugendkantine des STVV eine Kohlsuppe oder Würstchen im Schlafrock zur Auswahl. Die getestete Suppe für 1,50 € (man schöpft selber aus dem Topf und nimmt sich so viel Einlage wie man sich wünscht) ist echt lecker und grade bei kalten Temperaturen eine willkommene Alternative. Einfach lecker, aber der Kohl schlägt einige Stunden später knallhart zurück :-) – Trotzdem gibt’s die Note 2!

Hier ein Bild der Suppe vom 04.04.2015:

Internet:
K. St. Truidense VV

Spielbesuche im Stadion:
04.04.2015 Koninklijke Sint-Truidense Voetbalvereniging II – Koninklijke Sportkring Heist II 1:0
Besuche gesamt: 1

Belgien:
#63 (-> Hopping-Landkarte)

Veröffentlicht unter Rund ums Stadion | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Koninklijke Voetbal Club Westerlo – Royal Mouscron-Péruwelz 0:3

BEL-KVC_WesterloBEL-R_Mouscron-Péruwelz

04.04.2015 – Westerlo (BEL) – Het Kuipje
Jupiler Pro League, 2015 Playoff II-B – 1. Spieltag

Gano, Gano, Gano

In einem echten Trauerspiel ist Gano der Lichtblick. Mit drei Bude in der 8′, 58′ und 86′ Minute macht der Stürmer der Gäste den entscheidenden Unterschied. Zig weitere vergebene Chancen von Gano bleiben ungenutzt, Westerlo landet nach einem desaströsen Spiel trotzdem knallhart auf dem harten Boden der Playoff-Tatsachen und wird mit Schmährufen nach dem Spiel verabschiedet.

Informativ:
Homepage KVC Westerlo: LINK
Homepage Royal Mouscron-Péruwelz: LINK
Homepage KBVB: LINK

Aufstellungen:
KVC Westerlo: Van Langendonck – Apau, Schuermans, Sipovic (46′ Rommens), Mustoe, MacDonald (66′ Koffi), Cools, Annys, Schouterden, Aoulad (80′ Diagne), Gounongbe
Royal Mouscron-Péruwelz: Dumesnil – Boli, Jeanvier, Delacourt, Monteyne, Michel, Mbemba (90′ Verstraete), Vandendriessche, Kocur, Rodelin (78′ Dingomé), Gano (87′ Coeff)

Tore:
0:1 Zinho Gano (8′)
0:2 Zinho Gano (58′)
0:3 Zinho Gano (86′)

Bes. Vorkommnisse:
Keine

Zuschauer:
2.500

Fotos/Videos:

 

Veröffentlicht unter Belgien, Groundhopping | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Koninklijke Berg en Dal Voetbalvereniging – Koninklijke Sportkring Retie 4:0

BEL-K_Berg_en_Dal_VVBEL-K_Retie_SK

04.04.2015 – Meerhout (BEL) – Kattenstadion
2 Prov. B Antwerpen, 20. Spieltag

Topspiel 4:0 für Berg en Dal

Mit einem souveränen 4:0 besiegt Spitzenreiter Berg en Dal VV den Tabellenvierten aus Retie.

Bereits in der Anfangsphase war die Spielrichtung klar, denn der Tabelleführer drückte vom Anpfiff weg auf das Tor von Retie. Die Tore von Geudens (25′) per Kopfball und van Elven nach kapitalem Fehler von Keeper Janssen (38′) bringen schon vor dem Seitenwechsel die Vorentscheidung.
Nach dem Seitenwechsel schiebt Kapitän Mermans nach einer Stunde eine Flanke von van Elven dann zum 0:3 ins eigene Tor ehe van Elven selbst weitere zehn Minuten später den auch in der Höhe verdienten 4:0 Erfolg für die Hausherren im Topspiel besiegelt und damit gut und gerne 400 Zuschauer mehr als zufrieden in die Osterfeiertage entlässt. Die Meisterschaft und somit der Aufstieg in die 1. Prov. dürfte für Berg en Dal VV mit dieser Leistung nur noch Formsache sein..

Informativ:
Homepage K. Berg en Dal VV: LINK
Homepage K. Sportkring Retie: LINK
Homepage KBVB: LINK

Aufstellungen:
K. Berg en Dal VV: Coomans – Cuypers, Koppers, Slegers, Mellebeek, Thoelen (76′ Poelmans), Geudens, Van Elven, Ohnenik (85′ Van der Sanden), Reumers, Keersmaekers (76′ Van Heyste)
K. Sportkring Retie: Janssen, Van Reeth, Smets (63′ Huysmans), Mermans, Schuermans, Broeckx, De Jongh, Keusters (55′ Banderlinden), Vandendungen, Auwers, Peeters (77′ Feyen)

Tore:
1:0 Kenny Geudens (25′)
2:0 Stijn Van Elven (38′)
3:0 Bart Mermans (60′ ET)
4:0 Stijn Van Elven (70′)

Bes. Vorkommnisse:
Keine

Zuschauer:
ca. 400

Fotos/Videos:

 

 

Veröffentlicht unter Belgien, Groundhopping | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Koninklijke Sint-Truidense Voetbalvereniging II – Koninklijke Sportkring Heist II 1:0

BEL-Sint_Truiden_IIBEL-KSK_Heist_II

04.04.2015 – St. Truiden (BEL) – Stayen (Staaien)
Res. II Nat. Res., 29. Spieltag

Glanzloser Sieg für St. Truiden

Mit einem knappen 1:0 Erfolg nach einem Tor von Odeurs (70′) besiegt die Reserve von St. Truiden die Zwote von KSK Heist.

Trostloser Kick, keine Highlights, Häck’chen am Stayen gemacht und weiter.

Informativ:
Homepage K. St. Truidense VV: LINK
Homepage KSK Heist: LINK
Homepage KBVB: LINK

Aufstellungen:
St. Truidense VV II: Velic – Vojvoda (69′ Fixelles), Odeurs, Ericot (60′ Swerten), Renson, Milts, Thijs, Aalhoul, Rherras (55′ Al Badaoui Sabri), Baeten, Swers (46′ Wilmots)
KSK Heist II: Du Pont – Peeters, Rijmants, Verbert (64′ Claes), Santoro, Mathei, Boeckx, Tambeur, Behrami, Pruna (76′ Makabe Bassa), Meylemans

Tore:
1:0 Matthias Odeurs (70′)

Bes. Vorkommnisse:
Keine

Zuschauer:
70

Fotos/Videos:

 

 

 

 

  

Veröffentlicht unter Belgien, Groundhopping | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar